DGAP.MEDIENTREFF
April 24, 2015

/…/

Gibt es auch Engagement-Aktivitäten etwa bei den großen Bekleidungshändlern und -discountern? Diktieren diese nicht durch ihre Marktmacht den Herstellern letztlich die Bedingungen?

Osojnik: Es steht außer Frage, dass eine grundlegende Veränderung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie in Asien und zukünftig auch in Afrika lediglich mit dem Zutun der großen Bekleidungshändler möglich ist. Es gibt auch entsprechende Bestrebungen, hier eine Veränderung anzustoßen. Wir bündeln unsere Aktivitäten hier mit unserem internationalen Engagement-Partner Global Engagement Services GES, der durch die größeren Fondsvolumen, die er vertritt, den größten Einfluss auf die Unternehmen erzielen kann. GES steht übrigens derzeit mit H&M in Kontakt.

/…/

Read the article